Gründonnerstagssuppe mit Wildkräutern

  • Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Gründonnerstagssuppe mit Wildkräutern

Ayurvedisches Rezept

Gerade im Frühjahr sollte man die frischen Gaben der Natur nutzen und Wildkräuter häufig genießen, denn sie haben eine reinigende und stärkende Wirkung auf unseren Körper und den Geist.

Unsere Vorfahren feierten ein großes Fruchtbarkeitsfest, wenn die Tage wieder länger als die Nächte wurden und die Natur endlich wiedererwachte. Ein fester Bestandteil dieses Frühlingsrituals war die Neun-Kräuter-Suppe aus den ersten frischen Pflanzen, die nach der langen Winterzeit Vitamine und Lebensenergie brachten. Welche Pflanzen in diese Kultsuppe hineinkamen, ist heute nicht mehr genau überliefert. Zumindest hat sich der Brauch der grünen Suppe zum Frühlingsbeginn bis in die heutige Zeit erhalten. Sie wird am Gründonnerstag vor Ostern mit frischen Kräutern – meist neun an der Zahl gegessen. Rezepte gibt es je nach Region viele. Die Auswahl der Kräuter hängt natürlich auch davon ab, wie früh oder spät Ostern fällt und welche Pflanzen dann schon wachsen.

Als mögliche Auswahl sind: Gundermann, Giersch, Guter Heinrich, Spitzwegerich, Gänseblümchen, Sauerampfer, Vogelmiere, Pimpinelle, Scharbockskraut, Brennnessel, Taubnessel, Schafgarbe, Bärlauch, Brunnenkresse, Knoblauchsranke, Löwenzahn, Weidenröschen, Rauke, Melde und Labkraut. Aber auch Küchenkräuter wie Schnittlauch, Kerbel, Petersilie, Liebstöckel, Thymian, Salbei oder Dill können durchaus verwendet werden.

Jeweils eine handvoll der neun Kräuter ist ein gutes Maß, bei intensisv schmeckenden Pflanzen wie z.B. Gundermann, Kerbel oder Liebstöckel kann es auch etwas weniger sein.

4.67 from 3 votes
Drucken

Gründonnerstagssuppe mit Wildkräuter

Schmeckt gut und unterstützt die Entschlackung im Frühjahr.

Gang Hausrezept, Main Course
Cuisine, Küche Ayurveda
Suchbegriff ayurveda, Löwenzahn, Neunkräuter, Wildräuter
Zubereitungszeit 10 minutes
Kochzeit 20 minutes
Gesamtzeit 30 minutes
Portionen 4 Personen
Kalorien 50 kcal

Zutaten

  • 9 Hände voll Frische Kräuter fein gehackt
  • 1 Stück Zwiebel fein gehackt
  • 2-3 Stück Kartoffeln geschält, gewürfelt
  • 1 EL Ghee zum anbraten
  • 1 Liter Wasser Oder gekochtes Ingwerwasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 100 ml Creme fraiche oder süsse Sahne, Schmand
  • 1 Handvoll Blüten (z.B. Gänseblümchen, Gundermann) zum Garnieren

Zubereitung

  1. Zwiebeln fein würfeln und in Ghee anschwitzen.

  2. Kartoffeln dazugeben

  3. andünsten und Brühe aufgießen

  4. Ca. 10 – 15 Min. köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.

  5. Die feingehackten Kräuter hinzugeben und kurz aufkochen lassen.

  6. Evtl. einen Schuss Sahne oder Schmand hinzugeben.

  7. Pürieren.

  8. Mit Salz, Pfeffer und geriebenem Muskantuss abschmecken.

  9. Auf dem Teller noch einen kleinen Klecks Sahne in die Mitte setzen und mit frischen Blüten von Gänseblümchen und Gundermann garnieren.

Rezept Anmerkungen

Rezept Gründonnerstagssuppe mit Wildkräutern

 

Gerade im Frühjahr sollte man die frischen Gaben der Natur nutzen und Wildkräuter häufig genießen, denn sie haben eine reinigende und stärkende Wirkung auf unseren Körper und den Geist.

 

Unsere Vorfahren feierten ein großes Fruchtbarkeitsfest, wenn die Tage wieder länger als die Nächte wurden und die Natur endlich wiedererwachte. Ein fester Bestandteil dieses Frühlingsrituals war die Neun-Kräuter-Suppe aus den ersten frischen Pflanzen, die nach der langen Winterzeit Vitamine und Lebensenergie brachten. Welche Pflanzen in diese Kultsuppe hineinkamen, ist heute nicht mehr genau überliefert. Zumindest hat sich der Brauch der grünen Suppe zum Frühlingsbeginn bis in die heutige Zeit erhalten. Sie wird am Gründonnerstag vor Ostern mit frischen Kräutern – meist neun an der Zahl gegessen. Rezepte gibt es je nach Region viele. Die Auswahl der Kräuter hängt natürlich auch davon ab, wie früh oder spät Ostern fällt und welche Pflanzen dann schon wachsen.

 

Als mögliche Auswahl sind: Gundermann, Giersch, Guter Heinrich, Spitzwegerich, Gänseblümchen, Sauerampfer, Vogelmiere, Pimpinelle, Scharbockskraut, Brennnessel, Taubnessel, Schafgarbe, Bärlauch, Brunnenkresse, Knoblauchsranke, Löwenzahn, Weidenröschen, Rauke, Melde und Labkraut. Aber auch Küchenkräuter wie Schnittlauch, Kerbel, Petersilie, Liebstöckel, Thymian, Salbei oder Dill können durchaus verwendet werden.

Jeweils eine handvoll der neun Kräuter ist ein gutes Maß, bei intensisv schmeckenden Pflanzen wie z.B. Gundermann, Kerbel oder Liebstöckel kann es auch etwas weniger sein.

Nutrition Facts
Gründonnerstagssuppe mit Wildkräuter
Amount Per Serving (250 ml)
Calories 50
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Ähnliche Beiträge

Abyanga Massage Anleitung

Abyanga Massage Anleitung

kühlender Sommertee

kühlender Sommertee
Kommentare

Your email address will not be published. Required fields are marked

Rezept Bewertungen




This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  1. 4 stars
    Habe ich ausprobiert. Als ich gestern auf dem Markt war, habe ich gleich die Kräuter bekommen. Schmeckt gut und ist gesund. Man kann mit Gewürzen noch verfeinern. Dann aber Vorsicht mit dem Salz.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Jetzt Kontakt aufnehmen